PFLANZE DER WOCHE

Lampionblume (Physalis alkekengi)

Die Lampionblume ist eine Zierpflanze aus Ostasien der Gattung der Blasenkirschen (Physalis) in der Familie der Solanaceae (Nachtschattengewächse). Physalis alkekengi ist anspruchslos, sie bevorzugt lockeren und leicht kalkhaltigen Boden.

Die Lampionblume ist eine ausdauernde, sommergrüne krautige Pflanze und wird 40 bis 80 cm hoch. Herzförmig gebuchtet sind die Blätter, die sich im Herbst gelb färben. Unscheinbar sind dagegen die kleinen weißen Blüten, welche von Juli bis September blühen. Nach der Befruchtung der Blüte fallen die Kronblätter ab und bei zunehmender Fruchtreife bildet sich um die Beere ein laternenartiger Kelch. Diese Hülle verfärbt sich bei Reife, je nach Sorte, gelblich, orange oder intensiv rot. Die Pflanze findet nach der Fruchtreife Verwendung als Schnittblume. In Trockensträußen werden gerne die Stängel mit den roten Lampions verwendet.

Tipp: Reife Früchte sind ungiftig; grüne Pflanzenteile hingegen sind schwachgiftig, weil sie Bitterstoffe enthalten.

UNSERE EMPFEHLUNG

GRüN ERLEBEN
BALKONPFLANZENERDE
LANGANHALTEND VORGEDüNGT, GUTE WASSERAUFNAHME

GRüN ERLEBEN
LANGZEITDüNGER
SCHONENDE UND LANGANHALTENDE NäHRSTOFFVERSORGUNG

Nicht alle genannten Sorten sind dauerhaft im Gartencenter erhältlich. Wir helfen gerne bei der Auswahl.


Diese Webseite verwendet Cookies.
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

Datenschutz
OK